Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

80er Brillen – Vintage-Design trifft auf moderne Ausstattungsmerkmale

80er BrillenViele Brillendesigns, die in den vergangenen Jahrzehnten populär waren und zeitweise vom Markt verschwanden, sind derzeit wieder in. Die Kombination aus Vintage-Design und modernen Ausstattungsmerkmalen macht die Retro-Brillen heute wieder so beliebt. Längst Kult ist dabei der 80er-Stil, der sich vor allem anhand den Farben und der Rahmenbauart erkennen lässt. Während das Design den typischen Stil dieses Jahrzehnts aufgreift, sind die Materialien gewohnt innovativ. So gibt es die Brille 80er-Design mit Sehstärke für Brillenträger, in Form der Sonnenbrille als modisches Accessoire aber auch ohne Sehstärke. Erfahren Sie in diesem Ratgeber, worauf Sie bei der Auswahl achten müssen, wenn Sie eine 80er Brille kaufen wollen und wie sich die Fassungen unterscheiden.

80er Brille Test 2018

Ergebnisse 1 - 30 von 30

sortieren nach:

Raster Liste

Was ist der Stil der 80er Brille?

80er BrillenDie typische 80er Brille strahlt pure Nostalgie aus. Ab 1980 kam es zu einem andauernden Wechsel von Retrotrends. Viele Trends, die es schon in der Vergangenheit gab, wurden in dieser Mode-Kultur noch einmal aufgegriffen, neu interpretiert und verarbeitet. So flossen hier Stilmerkmale von Punk, Rockebilly und Ska ineinander. Gleichzeitig kam aber auch der Second-Hand-Chic auf. Gerade Damen legten zusehends Wert auf ein vornehmes Aussehen.

Den 80er-Jahren ist es gelungen, den Brillenmarkt vollkommen zu revolutionieren. Dominierte zehn Jahre lang weitgehend der Glam Look die Bestsellerlisten, wurden die typischen 80er Rahmen in erster Linie durch eine gewisse Düsternis geprägt. Die 80er Fassung war extrem ausdrucksstark, entwickelte sich nicht selten aber auch zum Ausdruck von Wut und Rebellion. Dunkle Farben und große Rahmenmodelle waren dafür vorherrschend.

Eine der bekanntesten Marke, bei der Verbraucher die typischen 80er Brillen kaufen konnten, war Alain Mikli. Der Brillendesigner gehörte zu den Wenigsten, die in dieser Zeit internationale Anerkennung fanden. Seine 80er Fassung wurde legendär. Doch auch der Designer Cari Zalloni wagte sich zu dieser Zeit auf den Markt und brachte hierfür seine eigene Marke CAZAL hervor.

Titan erobert den Brillenmarkt

Für Brillenträger waren die 80er-Jahre ein außergewöhnliches Jahr, denn der Markt gewann beinahe beispiellos an Vielfalt. Die ersten Unternehmen entdeckten mit Titan ein vollkommen neues Material für sich. Die erste Marke, die darauf zurückgriff, war Colani. Schnell waren die Vorteile von Titan klar. Das Material erwies sich nicht nur als besonders leicht, sondern auch als ausgesprochen robust. So war es kaum möglich, die Fassungen zu zerbrechen. Was eigentlich die idealen Voraussetzungen für ein Modell für Kinder war, erwies sich in der Praxis für diese Zielgruppe als zu teuer. Doch sowohl für die Modelle für modebewusste Herren als auch für Frauen griffen die Hersteller beim 80er Rahmen immer häufiger Titan auf.

Übrigens: Den auffälligen Fassungen in Schwarz und Braun stand eine vollkommen neue Brillenform gegenüber. Die 1980er-Jahre waren auch die Zeit, in der Christian Dior die erste randlose Brille herstellte. Damit entstand eine vollkommen neue Brille, die dezenter war als alle anderen Brillenmodelle, die es bis dahin gab.

Qualitätsanspruch bleibt erhalten

Die 80er Gläser bestanden bei vielen Marken aus Kunststoff. Es gab aber auch Marken wie Zeiss, Persol und Ray-Ban, die an ihrem bisherigen Konzept weiter festhielten und das bis heute tun. Sie bauen auch bei der 80er Brille, die heute Teil ihrer Kollektionen ist, auf die Verwendung von Mineralglas. 80er Gläser aus Mineralglas sind kratzfester als die Kunststoffmodelle, haben dafür allerdings ein höheren Gewicht. Werden Sie in Sonnenbrillen eingesetzt, gibt es sie als Wechselgläser oder auch polarisiert. Beides ist bei den Modellen mit und ohne Sehstärke vorhanden. Sind die Gläser polarisiert, können die Reflexionen durch das Sonnenlicht gemindert werden. Die Wechselgläser gibt es beispielsweise in verschiedenen Tönungen, sodass eine Abstimmung auf den eigenen Bedarf möglich ist.

Um die aus Mineralglas gefertigten Brillen mit Sehstärke entsprechend anzupassen, werden die Gläser speziell geschliffen. Dadurch können verschiedene Dioptrienwerte umgesetzt werden. Die Brille 80er-Modelle gibt es heute sowohl mit Mineralglas als auch mit Kunststoff. Kunststoffgläser sind leicht und vergleichsweise billig, sodass Modelle mit diesem Glas im Preisvergleich häufig besser abschneiden. Im Rahmen von Aktionen können Sie aber auch mit Mineralglas ausgestattete 80er Brillen günstig kaufen.

Spezielle Brillenausführungen im Stil der 80er-Jahre

Sie können die 80er Brille natürlich als klassische Sehhilfe aussuchen, können aber auch Sonnen- und Sportbrillen im Stil dieses Jahrzehnts kaufen. Vor allem die Sonnenbrillen der 80er-Jahre liegen im Trend. Mit ihren großen getönten Brillen gibt es sie sowohl als Cat-Eye– als auch als Pilotenbrillenmodell. Sie fallen durch die große, markante Glaseinfassung auf. Daneben sind die Rahmen meist relativ stark, wodurch sie sich deutlich abheben. Wollen Sie auf die 80er Brille nicht verzichten, sehnen sich aber nach einem Modell, das nicht ganz so auffällig ist, können Sie im Sortiment der randlosen Brillen nach typischen Formen suchen.

Bei den Rahmenmaterialien ist alles erlaubt.

Material Hinweise
Kunststoff Es gibt die 80er Brille mit Kunststoffrahmen in allen erdenklichen Formen und Farben. Sie können aus diesem Material die 80er Brillen günstig kaufen. Kunststoff ist eines der preiswertesten Materialien, das der Markt zu bieten hat.
Edelstahl Daneben gibt es die sogenannten Edelstahlmodelle. Die Edelstahlgestelle sind ein klassisches Brillengestell aus Metall. Ihr Preis ist nicht so hoch wie bei den Modellen aus Titan. Allerdings wiegt Edelstahl auch ein wenig mehr.


Um das höhere Gewicht auszugleichen, entscheiden sich die meisten Hersteller vorwiegend für einen dünnen Edelstahlrahmen, der dann aber in recht prägnanten Farben gehalten ist. Die 80er Brillen werden von den Herstellern immer wieder neu interpretiert. So gibt es verschiedene Farbspiele, aber auch Muster und Veredelungen. Vor allem die Gläser können durch Veredelungen ein unverwechselbares Design erhalten. So können die Gläser beispielsweise verspiegelt sein. Oft ist die 80er Brille als solche nicht eindeutig auszumachen, da die Marken verschiedene Designmerkmale ineinander fließen lassen.

Vor- und Nachteile einer 80er Brille

  • 80er Brillen punkten vor allem durch die ausdrucksstarken Fassungen.
  • Modelle deren Gläser aus Mineralglas gefertigt wurden, sind besonders robust und kratzfest.
  • Durch eine Veredelung erhalten die Gläser einer 80er Brille ein unverwechselbares Design.
  • Randlose 80er Brillen gibt es kaum zu kaufen.

Fazit: Unverwechselbarer Stil bei zahlreichen Rahmenmodellen

Die 80er Brille besticht durch einen unverwechselbaren und auffälligen Stil. Die Rahmenmodelle sind meist markant und groß. Eher selten lassen sich typische randlose Modelle als 80er Brille ausmachen. Wie bei anderen Brillen gibt es auch bei den Modellen im Stil der 80er-Jahre enorme Preisunterschiede. Möchten Sie eine solche Brille vergleichsweise günstig kaufen, lohnt es sich einen Blick in den einen oder anderen Online Shop zu werfen. Oft ist es günstiger, wenn Sie Ihre Brille online bestellen und nicht auf regionaler Ebene kaufen. Attraktive Angebote erwarten Sie beispielsweise im Sale. Hier können Sie sich für eine der Markenbrillen zu besonders günstigen Preisen entscheiden. Vor allem Modelle der letzten Kollektionen werden hier preiswert angeboten.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (52 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. C-Line Brillen – innovative Produkte für den Outdoor-Liebhaber
  2. ATTCL
  3. Marc O’Polo
  4. Beretta Brillen – Ihr Profi für Schießbrillen verschiedenen Designs
  5. Ciffre Brillen – peppige Brillen für jeden Tag
  6. Panasonic Brillen – Technikbrillen auf hohem Niveau
  7. Grundig Brillen – passive 3D Brillen und spezielle Reinigungsgeräte
  8. Eyekepper Brillen – erschwingliche Modelle für den Durchblick
  9. CGID Brillen – stilvolle Brillen für jedes Styling
  10. Boolavard Brillen – peppige Sonnenbrillen für Ihr modisches Statement
  11. Bertoni Brillen – Designerbrillen für den Sporteinsatz
  12. Balinco Brillen – Sonnenbrillen in verschiedenen Stilrichtungen
  13. Babiators Brillen – Sonnenbrillen mit umfassendem Schutz für Babys und Kinder
  14. Alpland Brillen – dynamische Sportbrillen mit überzeugenden Eigenschaften
  15. Arctica Brillen – der Spezialist wenn es um Skibekleidung geht