Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Augenprobleme beim Arbeiten am PC – Hilfreiche Maßnahmen gegen müde und trockene Augen

Eyekepper BrilleDie wenigsten Menschen arbeiten heute noch in einem Beruf, in dem sie sich viel an der frischen Luft bewegen. Stattdessen verbringen die meisten Berufstätigen den größten Teil ihrer Arbeitszeit vor dem Computer und sogar während der Freizeit bleiben die Augen durch Fernseher, Smartphone und co. häufig nicht vor dem Bildschirm verschont. Dass die Augen ab einem bestimmten Ausmaß darunter leiden, ist deshalb nur verständlich. Welche Augenprobleme beim Arbeiten am PC auftreten können, wie sich diese äußern und was Sie dagegen unternehmen können, verrät Ihnen der nachstehende Ratgeber.

Welche Probleme können durch Arbeiten am PC ausgelöst werden

Augenprobleme beim Arbeiten am PC – Hilfreiche Maßnahmen gegen müde und trockene AugenDas Arbeiten am PC entspricht nicht unseren natürlichen Sehverhältnissen. Beim Lesen, Handarbeiten oder dem Kochen sind 30-40 cm Abstand die Regel, in der Ferne deutlich mehr als mehrere Meter. Ein Computer hingegen ist zumeist auf einen Abstand von 50-80 cm vom Körper entfernt und führt bei manchen Menschen auf Dauer zu Augenproblemen. Zu den häufigsten dieser Probleme zählen:

» Mehr Informationen
  • Trockene / gereizte Augen
  • Müde / überlastete Augen
  • Einschränkung der Sehfähigkeit

Trockene Augen durch die Bildschirmarbeit

Wir blinzeln durchschnittlich etwa 25 Mal pro Minute. Bei jedem Blinzeln verteilt sich die Tränenflüssigkeit über den Augapfel und schützt die Augen vor äußeren Einflüssen wie Staub oder Schmutz. Sitzen wir über einen längeren Zeitraum hinweg vor dem Bildschirm, wird das Blinzeln unregelmäßiger. In der Folge fehlt dem Auge die schützende Tränenflüssigkeit und die Augen werden trocken und gereizt. Mitunter tränen die Augen sogar, weil der schützende Film eingerissen ist und die Flüssigkeit über den Lidrand läuft.

» Mehr Informationen

Um diesem Augenproblem beim Arbeiten am PC entgegenzuwirken, gibt es einige hilfreiche Tipps, die in der nachstehenden Tabelle ein wenig näher erläutert werden:

Tipp Erläuterungen
Bewusst blinzeln Wer weiß, dass die Bildschirmarbeit das regelmäßige Blinzeln reduziert und ohnehin zu trockenen Augen neigt, sollte ganz bewusst blinzeln oder die Augen hin und wieder für einige Sekunden geschlossen lassen. So sorgen Sie für eine ausreichende Versorgung des Augapfels mit Tränenflüssigkeit.
Regelmäßige Pausen Regelmäßige Pausen, am besten mit einem Blick in die Ferne, entspannen die Augen und wirken vorbeugend gegen trockene und gereizte Augen.
Augentropfen Augentropfen sind hilfreich, wenn Sie ohnehin einer trockenen Raumluft im Winter ausgesetzt sind oder auch im Alltag Probleme mit Augentrockenheit haben. Augentropfen gibt es in jeder Apotheke, jedem Drogeriemarkt oder entsprechenden Online Shops. Beachten Sie dabei allerdings die Packungsbeilage, denn nicht alle Arten von Augentropfen eignen sich für den dauerhaften Gebrauch.
Bildschirmbrille Wurde bei Ihnen eine (Alters-) Weitsichtigkeit diagnostiziert und Sie sind Brillenträger, kann die Anschaffung einer Bildschirmbrille bzw. PC Brille lohnenswert sein. Solche Brillen sind auf den Abstand zum PC ausgerichtet und helfen bei trockenen Augen während der Arbeit genauso wie bei müden Augen nach der Arbeit. In einigen Fällen übernimmt der Arbeitgeber sogar die Kosten für eine solche Brille. Fragen Sie im Zweifelsfall bei Ihrer Krankenkasse nach.

Müde Augen durch die Bildschirmarbeit

Müde oder überlastete Augen nach der Arbeit sind zumeist das Ergebnis nach einem Arbeitstag von mehreren Stunden vor dem Bildschirm. Auch hier helfen die im vorherigen Abschnitt erläuterten Tipps, um müden Augen entgegenzuwirken. Darüber hinaus sollten Sie Ihren Arbeitsplatz überprüfen und ggf. anpassen, damit es bei Ihnen nicht zusätzlich zu allgemeiner Müdigkeit, Kopf- und/oder Nackenschmerzen aufgrund von Verspannungen kommt. Die folgenden Fragen können hierfür hilfreich sein:

» Mehr Informationen
  • Sitze ich aufrecht?
  • Ist der Bildschirm mindestens 50 cm von meinen Augen entfernt?
  • Liefert mein Bildschirm gute Kontrastwerte und ist nicht zu hell eingestellt?
  • Schaue ich mit gerade gerichtetem Blick auf den oberen Bereich des Bildschirms?

Die Vor- und Nachteile eines angepassten Arbeitsplatzes, nicht nur für die Augen, sind:

  • entspanntes Arbeiten
  • Vorbeugen von Augenproblemen
  • Vorbeugen von Haltungsschäden
  • Muskelverspannungen gehören der Vergangenheit an
  • längere Konzentrationsspanne
  • ggf. zusätzliche Kosten für Bildschirm, Schreibtisch, Stuhl, etc.
  • eine neue Sitzhaltung kann zunächst ungewohnt sein

Einschränkungen der Sehfähigkeit bei bestehender Fehlsichtigkeit

Ob Bildschirmarbeit tatsächlich eine Fehlsichtigkeit begünstigt, ist bisher noch nicht ausreichend erforscht. Sicher ist allerdings, dass eine bestehende Weitsichtigkeit oder eine Kurzsichtigkeit bedingt durch eine Hornhautverkrümmung durch das Arbeiten am PC deutlicher hervortritt.

» Mehr Informationen

Übrigens: Während Menschen mit -0,5 oder -1,0 Dioptrien ihren Alltag in der Regel auch ohne Brille bestreiten können, kommt es vor dem Bildschirm zum typischen unscharfem Sehen oder einem Flimmern.

Falls bei Ihnen eine Fehlsichtigkeit diagnostiziert wurde, sollten Sie während der Arbeit vor dem Monitor in jedem Fall Ihre Brille tragen. Sehen Sie trotz Brille unscharf und/oder leiden häufig unter Kopfschmerzen, empfiehlt sich ein Besuch beim Optiker oder Augenarzt. Gleiches gilt für Personen, bei denen bisher noch keine Weit- oder Kurzsichtigkeit diagnostiziert wurde und die dennoch an den genannten Symptomen leiden.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (89 Bewertungen, Durchschnitt: 4,46 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen