Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Klappbrillen – Kompakte Lösung für unterwegs

KlappbrillenSind Sie auf eine Brille angewiesen, um beispielsweise lesen oder Autofahrern zu können, müssen Sie die Sehhilfe natürlich überall hin mitnehmen. Obwohl die Brillenetuis den Transport erleichtern und die Brille schützen, sind kompakte Modelle sehr beliebt. Eine Innovation ist die Klappbrille. Schon seit einiger Zeit können Sie die Klappbrille kaufen. Das Besondere ist hier, dass nicht nur die Bügel zusammengeklappt werden, sondern auch die Brille an sich. Die Brille wird meist am Steg noch einmal geklappt, sodass sie sich in der Länge halbiert. Teilweise erhalten Sie auch Konzepte, die an ein Teleskop erinnern. Hier können die Bügel zum Beispiel ausgezogen und so an den eigenen Bedarf angepasst werden.

Klappbrille Test 2018

Ergebnisse 1 - 5 von 5

sortieren nach:

Raster Liste

Warum lohnt sich eine Klappbrille?

KlappbrillenIst eine Brille klappbar, ist häufig auch von der Faltbrille die Rede. Was für oder gegen ein derartiges Modell spricht, erfahren Sie in der nachfolgenden Übersicht:

Vor- und Nachteile einer Klappbrille

  • Das Konzept dahinter ist recht innovativ und basiert auf dem Gedanken, dass eine Brille unterwegs oft in eine Tasche passen muss. Das Faltkonzept ist bei der Brille an sich nicht neu. Jedes Gestell bietet bewegliche Komponenten, die sich aus- und einklappen lassen. Hierbei handelt es sich in erster Linie um die Bügel. Diese werden bei Bedarf eingeklappt, sodass die Sehhilfe in jedes Etui passt.
  • An sich schafft dieses Konzept unterwegs bereits Erleichterung. Besonders praktisch ist es allerdings, wenn sich eine Brille noch weiter zusammenklappen lässt. Die Faltkante befindet sich hier am Steg. Dieser kann mittig geknickt werden. Die Brillengröße halbiert sich damit.
  • Sowohl im Urlaub als auch im Alltag ist die kleine Faltbrille eine Erleichterung. Durch das kompakte Format kann sie mit dem passenden Etui einfach in der Jacken- oder Hosentasche verstaut werden. Es gibt für die Klappbrille sowohl Soft-Etuis als auch Hartschalenlösungen. Im Rucksack oder in der Tasche braucht die Klappbrille deutlich weniger Platz, sodass sie nicht nur für Damen und Herren, sondern auch für Kinder und Jugendliche infrage kommt.
  • Die Gläser liegen nach dem Klappen doppelt übereinander, wobei durch die Bügel dazwischen Kratzer und andere Beschädigungen vermieden werden.
  • Einige Hersteller setzen auf einen Magnet, durch den die beiden Brillenseiten sicher zusammengehalten werden, sodass sie sich während des Transports nicht versehentlich aufklappen.
  • Die Gläser vieler Faltbrillen sind meistens weder entspiegelt, noch gehärtet. Dadurch sind die Modelle eher als Zweitbrillen geeignet und weniger zur tagtäglichen Nutzen.

Bei welchen Modellen ist das Faltprinzip besonders bewährt?

Eine Klappbrille kommt nur dann infrage, wenn Sie die Sehhilfe nicht permanent brauchen. Weiterhin gibt es kaum Modelle ohne Sehstärke. Die Klappbrille mit Sehstärke wird bevorzugt als Lesebrille angeboten.

Variante Hinweise
Klappbrille als Lesebrille Die Lesebrille wird nur zeitweise benötigt. Daher ist recht oft eine solche Brille klappbar. Möchten Sie nichts lesen oder ansehen, können Sie die Brille mit Sehstärke einfach zusammenfalten und sicher verstauen. Das Design ist meist recht schlicht und filigran, wodurch der Faltmechanismus unterstützt wird. Angeboten werden die Klappbrillen zum Lesen in verschiedenen Korrektionsgrößen. Um optimale Ergebnisse bei der Korrektur der Fehlsichtigkeit zu erreichen, ist eine individuelle Anpassung einer solchen Brille wichtig.
Klappbrille ohne Sehstärke Modelle ohne Sehstärke gibt es meist nur als Accessoire beispielsweise für Kostüme. Hier steht vor allem das Konzept, das für Laien im ersten Moment lustig ist, im Vordergrund. Bei den verarbeiteten Faltmechanismen gibt es Unterschiede. Ist ein Modell besonders antik, hat es nur einen Bügel, der geklappt werden kann.

Einsatz der Klappbrille als Lesebrille

Die Klappbrille hat sich vor allem als Konzept der Lesebrille bewährt. Bei ihr handelt es sich um eine Brille, die Sie in Ihrer erforderlichen Sehstärke erhalten. Bekannt ist sie in erster Linie als Brille für Senioren. Umso älter wir werden, desto mehr nimmt die Leistungsfähigkeit, die unsere Augen an den Tag legen, ab. Dadurch kann der Mensch Wörter in der Nähe nicht mehr so gut erkennen. Damit für Brillenträger, die nur beim Lesen Probleme haben, eine flexible Lösung bereitsteht, wurde die Lesebrille entwickelt. Sie ist eine klassische Einstärkenbrille. Auch wenn Sie bislang  die Brille ohne Sehstärke eher als Modeaccessoire getragen haben, können Sie von der Alterssichtigkeit betroffen sein. Meist wird diese schon ab dem 40. bis 45. Lebensjahr bemerkt.

Alterssichtigkeit kommt schleichend!
Mit zunehmendem Alter wird das Lesen erst beschwerlich, bevor Sie schließlich ohne die Lese-Klappbrille kaum mehr etwas erkennen. Der Verlauf ist jedoch schleichend und erstreckt sich über mehrere Jahre. Bis die vollständige Leistungsfähigkeit verloren geht, kann es etwa 10 Jahre dauern.

Möchten Sie eine Klappbrille günstig kaufen, können Sie sich an den standardisierten Angeboten für Brillenträger orientieren. Es gibt sie für folgende Korrektionswerte:

  • +1 Dioptrien
  • +2 Dioptrien
  • +2,5 Dioptrien
  • +3 Dioptrien

Diese Werte haben sich für Brillenträger oft bewährt und werden daher recht häufig verwendet. Zwar können Sie solch eine Faltbrille günstig kaufen, es muss sich für Sie aber nicht um die perfekte Lösung handeln. Prinzipiell sollte auch eine Lesebrille bereits zu Beginn perfekt auf Sie eingestellt sein, sodass das Leistungsdefizit Ihrer Augen individuell ausgeglichen wird. Wechselgläser oder auch Glas, das polarisiert ist, wird bei der Klappbrille standardmäßig nicht angeboten. Bei einzelnen Anbietern können Sie diese allerdings zusätzlich bestellen. Glas, welches polarisiert ist, ist vorwiegend bei den Sonnenbrillen zu finden, da hiermit Reflexionen durch die Sonne gemindert werden.

Ob Wechselgläser wirklich erforderlich sind, müssen Sie individuell abwägen. Vorteil ist, dass Sie hier nur ein Gestell brauchen, sich die Gläser aber zügig anpassen und austauschen lassen. Bei einer hochwertigen Klappbrille kann das durchaus mit Vorteilen einhergehen. So können Sie über Jahre hinweg das gleiche Lesebrillengestell nutzen und passen dieses immer nur an die fortschreitende Alterssichtigkeit an.

Klappbrille kaufen: Diese Möglichkeiten gibt es

Wollen Sie eine moderne Klappbrille kaufen, müssen Sie sich an einen Optiker wenden. Sowohl die Online Optiker als auch die Anbieter vor Ort halten entsprechende Angebote bereit. Oft lohnt es sich aber, wenn Sie Ihre Brille online bestellen. Zum einen erwartet Sie hier eine größere Auswahl und zum anderen ist der Preis auch für eine Markenbrille meist deutlich niedriger. Kennen Sie Ihre Sehstärke ist auch bei der Bestellung im Online Shop die Auswahl der passenden Gläser möglich. Möchten Sie eine Klappbrille besonders billig erstehen, helfen ein Preisvergleich sowie ein Abstecher in den Sale.

Tipp: Ist die Brille klappbar, bestehen die Gläser vorwiegend aus Kunststoff. Kunststoffgläser zerbrechen nicht so wie Mineralglas  und gelten daher sowohl beim Tragen als auch beim Transport als sicherer. Allerdings werden sie empfindlicher bewertet. Um zu vermeiden, dass sie zu schnell zerkratzen, werden spezielle Beschichtungen verarbeitet. Sie machen das Material kratzbeständiger. Auch wenn das kompakte Maß im Vordergrund steht, darf die Brille nicht zu schmal sein, da sie sonst nicht optimal sitzt und ein unangenehmes Druckgefühl entsteht.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (24 Bewertungen, Durchschnitt: 4,79 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen